• Facebook
  • Instagram

FORUM

LAMA

L4.png

new!

order here

 
LOGO_HINTERGRUND_WEISS_klein_WEB.png

LAMA – das lösungsorientierte Architekturmagazin – wurde im Sommer 2019 von vier jungen Grazer Architekturstudierenden konzipiert. LAMA hinterfragt die Architekturdisziplin in Lehre, Praxis und ihrem gesellschaftlichen Stellenwert. Über neun Ausgaben hinweg werden in einem dreijährigen Prozess Schritt für Schritt zukunftsorientierte Lösungsansätze für die Architektur formuliert. Dazu versammelt LAMA einen interdisziplinären Pool aus Expert*innen und Laien, die diese Lösungsansätze gemeinsam ausarbeiten. Als finale Zielsetzung wird ein „Handbuch für eine gesellschaftsbildende Architekturkommunikation“ verfasst, das die bis dahin gewonnenen Erkenntnisse kompakt zusammenfasst.

LAMA ist die Nachfolgepublikation des SCHAURAUM. Architekturmagazins, das sich von 2016 bis 2019 in 6 Ausgaben verschiedensten Themen der Architektur kritisch gewidmet hat. SCHAURAUM.-Ausgaben könnt ihr weiterhin hier auf der LAMA-Website bestellen.

hello world

 

04.06.2021

LAMA 5|9 - Klasse für die Masse

Call for

Contributions

Was soll die Architekturpraxis leisten?

Die fünfte LAMA-Ausgabe erscheint im Herbst 2021. Sie widmet sich der Architekturpraxis und ihrem angestrebten Soll-Zustand. In LAMA 5|9 wird diskutiert, welche Anforderungen an eine zeitgemäße und qualitative, gesellschaftsbildende Architekturpraxis gestellt werden (sollen). Nachdem in LAMA 2|9 (Bauen in der Blase | Warum ist die Architekturpraxis nicht mehr gesellschaftsbildend, Dezember 2020) einige aktuelle Problemstellen in der Praxis (z. B. fehlende soziale Nachhaltigkeit und mangelnde Dialogfähigkeit) analysiert wurden, wird der Blick nun in die Zukunft gerichtet: Klimawandel, wachsende soziale Ungleichgewichte, Zersiedelung und zahlreiche andere globale Probleme müssen auch mit architektonischen Visionen und Konzepten begegnet werden.

News

 

Besonders die letzten Semester des isolierten Studiums haben gezeigt: Eine Architekturausbildung ohne wildes Diskutieren und ohne kritischen Austausch verunsichert. Im universitären Bereich finden Diskussion und Austausch hauptsächlich in den Zeichensälen statt. Der Fokus der Ausbildung liegt klar am praxisorientierten Ende – ich frage mich aber, ob dieses marktwirtschaftlichen Erfordernissen untergeordnete Studieren auch nur annähernd den Anforderungen eines*einer glaubhaften Architekt*in gerecht werden kann, und ob die Forderung nach mehr theoretischer Auseinandersetzung in unterschiedlichsten Bereichen uns zu einer Haltung führen kann, wie man entwerfen, bauen und leben möchte.

-Klara Schmidt, Architekturstudentin, TU Graz

Spits

Lama Qarantaene 2.png
 

Forum LAMA

LAMAlyse

com.jpg

Hürden einer gesellschaftsbildenden Architekturpraxis

LAMAlyse von Marie-Therese Sagl

LAMAbite

replikWEB.jpg

Jeder Zeit ihre Kinder

Eine Replik auf Wolf D. Prix

LAMAbite von Ramona Kraxner

LAMAmixed

nachsitzen.jpg

Nachsitzen an der TU Graz

LAMAbericht von Vera Schabbon

LAMAinterview

3_1_X_Kevin.jpg

„Mit Ma­ske, aber ganz

si­cher ohne Maul­korb!“

LAMA im Interview mit BAUMEISTER

von Theresa Ramisch

 

LAMAtalk

DSCF7401_edited.jpg

LAMA TALK #2 – Bauen in der Blase

Die Welt verbessern im Dialogverfahren

Beitrag von Bettina Landl

LOGO-RUND-GRUEN.png
 
yivi aigner.jpg

LAMArt

LAMArt zum Thema: Architektursprache = Architekturbrache

von Ylvi Aigner

 subscribe

Was wir Dir schicken?

LAMA-relevante Informationen wie News, Updates, neue Einträge im Forum LAMA, Informationen zu Veranstaltungen, Calls for Papers, ... Klingt nach viel? Mehr als eine E-Mail im Monat sollte es nicht werden.

Big LAMA pinky promise!

 

Lesestoff

Du schätzt unsere Arbeit und möchtest, dass LAMA auch
weiterhin kritisch und unabhängig berichten kann?


 

Unterstütze uns!

Das LAMA-Team besteht zu 100 % aus ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen, die seit 2019 gemeinsam die eingeschlafene Diskussionskultur in der Architektur wieder wachrütteln.

 

Schon mit einer kleinen, freiwilligen Unterstützung hilfst Du uns, dieses Projekt über neun reguläre Ausgaben, die ein oder andere Sonderausgabe und ein abschließendes Handbuch für eine gesellschaftsbildende Architekturkommunikation mitzutragen!

 

Unser Versprechen: Wir lassen uns nicht kleinkriegen, nehmen uns vor nichts und niemandem ein Blatt vor den Mund und kurbeln den Architekturdiskurs kräftig an.

Wir von LAMA sind und bleiben

UNABHÄNGIG. UNBEQUEM. UNGENIERT.

Danke!

NEU

LAMA_L4_Cover.jpg

LAMA 4|9

Ausbildung zur Weiterbildung

L3 Cover.jpg

LAMA 3|9

Architektursprache

= Architekturbrache

LAMA 2|9

Bauen in der Blase

LAMA_L2_Cover.png

LAMA 1|X

Innovation statt Isolation

Magazin_einzel_1X.png

!!! Sonderausgabe !!!

LAMA_1.png

LAMA 1|9

Ausbildung zur Einbildung

Print derzeit vergriffen

schauraum_6_pdf.png

SCHAURAUM. #6

Architektur und Politik

schauraum_5.png

SCHAURAUM #5

Architektur-Utopien

schauraum_4.png

SCHAURAUM #4

Architekturfotografie etc.

 
schauraum_3.png

SCHAURAUM #3

Architektur auf Umwegen

Shop